Ruedi Schmutz - Nachruf

Nachruf Ruedi Schmutz

25.November 1960 – 6.Januar 2018

Sein plötzlicher und völlig unerwarteter Tod schockiert uns alle vom 97er Club. Eine Mischung aus Trauer, Fassungslosigkeit und Schmerz überwältigt auch die Mitglieder des FC Rubigen. Wir kannten und erlebten Ruedi Schmutz als einen herzlichen, offenen und hilfsbereiten Menschen.

Für den FC Rubigen hat Ruedi Schmutz viel getan. Beispielsweise hat Ruedi wichtige Bau- und Sanierungsarbeiten übernommen. Mit dem Bagger erledigte er viele dieser Arbeiten souverän und liebet den Sound seiner Maschinen. Weiter war Ruedi Schmutz ein begnadeter Grilleur, der die Garzeiten beherrschte. Das Grillfleisch musste für Ruedi gut gelagert, nicht zu dünn geschnitten und leicht mit Fett durchzogen sein. Seine Grilladen waren weit über den FC Rubigen hinaus bekannt und gefragt. Trotz den vielen wichtigen Arbeiten für den FC Rubigen blieb Ruedi stets bescheiden und zurückhaltend, wie er eben war. Ruedi genoss in vollen Zügen die angenehmen Zusammenkünfte mit dem 97er Club.

Bei Ausflügen wie zum Beispiel beim Treberwurstessen, dem Platzgen, und den Besuchen von Bundesligaspiele war er immer voll dabei. Ruedi freute sich am geselligen Beisammensein mit seinen Kollegen, am Umtrunk und an guten Diskussionen.

Wir vom 97 Club haben einen lieben, treuen Freund verloren. Wir sind alle sehr traurig, dass Ruedi nicht mehr unter uns ist. Unser ganzes Mitgefühl in diesen schweren Stunden gilt den Angehörigen, ins besonders seinen Eltern

97er Club und FC Rubigen

Amanda Beck